Skip to main content

Wir sind ein deutsches Testportal – Wir machen den Daunenschlafsack Test.

Ein Daunenschlafsack gilt als hochwertiges Produkt im Schlafsackbereich. Auch in unseren Schlafsack Test schneiden Daunenschlafsäcke immer wieder besetens ab. Ein großer Vorteil beim Daunenschlafsack ist die bessere Isolation und das leichte Gewicht. Aus diesem Grund, sind diese auch oft als Ultraleicht ausgeschildert. In unserem Daunenschlafsack Test nehmen wir die verschiedenen Modelle unter die Lupe und zeigen Ihnen, worauf Sie beim Schlafsack kaufen achten sollten.

 

1234
Top! ultraleicht NatureFun Professionelle Ente runter 800g Füllung Mumienschlafsack, 3-4 Jahreszeiten Leicht & Wasserdicht für Backpacking Camping Outdoor Wandern Leichte Expeditionen mit Kompressions-Tragetasche - 1
Modell Hyke & Byke 800 Fill Power Gans Daunenschlafsack – EolusHyke & Byke Shavano 0C Ultraleicht Mummy DownNatureFun Professionelle Gänsedaunen 800g Füllung MumienschlafsackMountaintop Schlafsack Ultraleicht
Preis

204,97 € 344,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

134,97 € 208,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,95 € 143,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

93.25%

"Preis-Leistungssieger"

92.25%

"Viel für wenig Geld"

88.25%

"gute Angaben und günstig"

68.25%

Bewertung
MaterialNylonNylonPolyesterNylon
FüllungDaunenDaunenDaunenDaunen
AußenmaterialNylongewebeNylongewebePolyester380T Nylon
Futterdichte800g400g800g-
Temperaturbereich-1°C ❘ -9°C ❘ -17°C15°C ❘ 7°C ❘ 0°C+5°C ❘ KA ❘ 0°C10°C ❘ 5°C ❘ 0°C
Packmaß25 x 18cm22 x 16cm28 x 20cm35 x 18cm
Gewicht1400g1000g1400g950g
Größeverschiedeneverschiedeneverschiedene215,00 cm
ReisverschlussYKK-ReißverschlüsseYKK-Reißverschlüsse--
Wasserabweisend
Waschen---30°C
Preis

204,97 € 344,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

134,97 € 208,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

75,95 € 143,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Detailszum AngebotDetailszum AngebotDetailsNicht VerfügbarDetailszum Angebot
Was sind Daunen?

Eine Daune (auch Dune oder Flaumfeder ) ist eine Feder mit kurzem Stiel und sehr weichen und langen angeordneten Federästen ohne Häkchen. Bei Vögeln sind diese Federäste negativ geladen. Da sich gleich geladene Teilchen voneinander Abstoßen, haben die Federn immer den größtmöglichsten Abstand zueinander. Dadurch bilden sich zwischen den Daunen sogenannte Luftpolster, welche vor Kälte oder Hitze schützen. Daunen besitzen eine hohe Elastizität. Das bedeutet, dass wenn eine aussenstehende Kraft die Daunen aus ihrer ursprünglichen Lage bringt, sie schnell wieder in ihre ursprüngliche Lage zurückkehren, sobald diese Kraf weg ist. Wenn man Daunen zum Beispiel in der Hand zusammendrückt und anschließend wieder loslässt, entfalten diese sich sehr schnell von Neuem und finden in ihre ursprüngliche Form zurück. Daunen werden wegen ihrer Fähigkeit, Wärme fast ohne Gewicht zu bieten, vorallem zur thermischen Isolierung, unter anderem in Bettwaren, Schlafsäcken und Jacken verwendet. In unserem Daunenschlafsack Test haben wir uns genauer mit der Daunenfüllung auseinandergesetzt .

 
Die Daunenfüllung des Schlafsacks

Die Fullüng eines Schlafsack besteht entweder aus Daunen oder aus Kunstfasern. Dabei ist das Innenleben für die Wärmeisolation sehr wichtig. Je nach Füllung haben Schlafsäcke verschiedene Einsatzbereiche. Ein Daunenschlafsack ist sehr leicht und kompackt, ein Kunstfaserschlafsack ist dagegen besser bei feuchtem Klima oder generell Feuchtigkeit. Hinzu kommt, dass der Daunenschlafsack ein gutes Verhältnis zwischen Packmaß, Gewicht und Wärmeisolation hat. Allerdings ist ein Daunenschlafsack in feuchten Regionen nicht empfehlenswert, da die Eigenschaften locker und flauschig bei zu hoher Feuchtigkeit verloren gehen. Das hat zurfolge, dass der Schlafsack Wärme nicht mehr richtig isoliert, was zur Auskühlung führen kann. Einen Daunenschlafsack sollten Sie in der Regel im Trockenen benutzen. Wobei dazu gesagt werden muss, dass das Material der Außenwand auch noch eine Rolle spielt. Ist die Außenwand Wasserundurchlässig, kann auch ein Daunenschlafsack in feuchten oder sogar nassen Regionen benutzt werden. Es gilt außerdem zu unterscheiden zwischen Gänsedaunen und Entendaunen. Hier sind Gänsedaunen dichter und leichter, weshlab Schlafsäcke mit dieser Füllung besser isolieren und in kälteren Regionen eingestzt werden.

 
Die Fähigkeiten der Daunen im Überblick

In unserem Daunenschlafsack Test, haben wir den Daunenschlafsack mit einem Kunstfaserschlafsack verglichen. Beim Material und Futter des Schlafsack kommt es darauf an, wo der Daunenschlafsack eingesetzt wird. In feuchten Regionen ist ein Schlafsack aus Kunstfasern die beste Wahl. Kunstfasern werden nicht so schnell nass und trocknen schneller. Auch auf Wasserbeständige Daunenschlafsäcke können Sie hier achten. Wir haben diese mit „Daunenschlafsack Outdoor“ gekennzeichnet. Achten Sie hier auch auf die Temperaturangaben. Daunenschlafsäcke sind vorallem im Winter perfekt. Wenn Sie einen Campingschlafsack suchen, empfiehlt sich (je nach Temperatur!) ein Schlafsack mit geringer oder keiner Füllung wie ein Hüttenschlafsack.

Grundsätzliches zum Daunenschlafsack:                         Grundsätzliches zum Kunstfaserschlafsack:

+ Daunen haben ein geringes Gewicht                               + Kunstfaserschlafsäcke sind robuster
+ Effiziente Wärmeleistung                                                   + Halten wasser oft besser ab
+ Kleines Packmaß                                                                  – Schwerer und größeres Packmaß
+ Natürliches Material
– Daunen klumpen bei Feuchtigkeit
– Dauenen sind teurer

Bei Daunenfüllung oder Kunstfaserfüllung ist das Außenmaterial des Schlafsacks zu beachten. Auch ein Daunenschlafsack kann eine Wasserbeständige Außenwand haben. Meist sind diese aus Polyerster. In diesem Fall ist der Daunenschlafsack oft ein noch besserer Outdoorschlafsack, da seine Wärmeisolation höher ist.

 
Welche Temperaturen hält der Daunenschlafsack aus? – die Eu Norm En 13537

Im Daunenschlafsack schwitzen oder frieren ist ein ganz unangenehmes Gefühl und sollte auf keinen Fall vorkommen. Wir zeigen Ihnen im Daunenschlafsack Test worauf Sie achten sollten. Wie vorher bereits erwähnt, hängt dies mit der Schlafsackgröße und den Materialien des Schlafsacks zusammen. Hierbei wurde 2005 die europäische Eu Schlafsack Norm EN 13537 entwickelt. Ausgeschlossen von dieser Norm sind Expeditionsschlafsäcke, welche Extrembedingungen aushalten müssen. Außerdem ausgenommen sind Militärschlafsäcke und Kinderschlafsäcke. Diese Schlafsäcke werden unter anderen Bedingungen getestet. Achten Sie also beim Daunenschlafsack kaufen darauf. Die Schlafsack Norm EN 13537 regelt unter anderem die Angabe der Temperatur. In diesem Schlafsack Test wird eine Puppe zur Messung der verschieden Werte eingesetzt. Dabei ist die Pupe liegend im Schlafsack mit Unterwäsche und einer Mütze gekleidet. In dem nachgebildetem Szenario wird die Pupe nun auf Körpertemperatur erhitzt. Mit Sensoren wird nun an verschiedenen Punkten gemessen und die Wärmeisolation ermittelt. Es entstehen drei relevante Angaben:

  • Komforttemperatur T comf (comfort): Dieser Wert wird von einer Frau nach Norm (25 Jahre, 60 kg, 1,60 m) errechnet, die eingewickelt in einen Schlafsack in entspannter Lage noch nicht friert.
  • Grenztemperatur T lim (limit): Dieser Wert wird von einen Mann nach Norm (25 Jahre, 70 kg, 1,73 m) berechnet, der eingewickelt in einen Schlafsack in zusammengerollter Haltung geradeso noch nicht friert.
  • Extremtemperatur T ext (extrem): Dieser Wert wird unter starker Kältebelastung wieder von der Frau nach Norm berechnet  (25 Jahre, 60 kg, 1,60 m). Hierbei liefert der Schlafsack zwar noch Schutz gegen das Erfrieren, es besteht jedoch erhöhtes Risiko einer Unterkühlung.

Wodurch zeichnet sich ein hochwertiger Daunenschlafsack aus?

Bei der Recherche für unsere Daunenschlafsack Test haben wir folgendes für Sie hereausgefunden. Es gibt einige Daunenschlafsäcke die deutlich günstiger sind als andere. Auch Kundenbewertungen waren bei diesen Schlafsäcken oft aus der Kategorie „günstiger Schlafsack“ überdurchschnittlich gut. Wir haben oft Modelle entdeckt, deren Preis-Leistungsverhältniss sehr gut war. Jedoch sollte hier immer der Einsatzbereich beachtet werden. Brauchen Sie nur einen Daunenschlafsack, mit dem Sie ein Wochenende im Zelt schlafen und der keine hohen Anforderungen erfüllen muss, macht ein günstes Produkt durchaus Sinn. Sind Sie jedoch in der freien Natur unterwegs oder vereisen oft, lohnt sich der Griff zu einem hochwertigem Daunenschlafsack. Auf einen Schlafsack wirken ständig Reibungskräfte. Bei „billiger“ Verarbeitung oder Materialien, kann es hier schnell vorkommen, dass der Schlafsack kaputt geht. Bei den meisten Modellen fängt dann der Reißverschluss an zu hacken oder das Futter kommt durch einen Riss aus dem Schlafsack. Bei Schlafsäcken aus der niedrigeren Preisregion tritt oft ein strenger Chemiegeruch auf, was ganz klar ein Anzeichen für „billige“ Verarbeitung ist. Vorallem beim Daunenschlafsack sollten Sie auf gute Verarbeitung und Qualität achten, da hier sehr gerne von den Herstellern gemogelt wird. Wir von Schlafsack Tester haben für Sie immer versucht, einen Preis-Leistungssieger zu finden. Gerade bei oftmaligen Gebrauch ist es erfreulich, wenn Sie einen Daunenschlafsack haben, der Sie lange begleitet und durch hochwertige Materialien dem Körper nicht schadet. Bitte beachten Sie, dass dies unsere Einschätzung ist, die wir durch die Schlafsack Recherche erhalten haben.


Wie erkennt man Unterschiede in der Qualität?

In unserem Schlafsack Test möchten wir Sie kurz über die verschieden Angaben eines Schlafsacks aufklären, damit auch Sie schon auf den ersten Blick sehen können, ob ein Produkt qualitativ hochwertig ist, oder ob Sie lieber die Finger davon lassen sollten.

Hierbei wollen wir genauer auf die Angaben beim Außenmaterial eingehen. Die meisten Schlafsäcke besitzen ein Außenmaterial aus Polyester, welches vorallem für seine Resistenz gegenüber Wasser bekannt ist. Hier finden Sie meisten eine Zusatzangabe welche wie folgt aussieht: 190T, 210T

Der Wert beschreibt die Fadenanzhal des Polyesterstoffs pro Quadratinch was 2,54×2,54 cm entspricht. Dabei werden die Fäden sowohl in Längs- als auch Querrichtung gezählt. Durch diese Angabe, kann eine Aussage zur Dichtheit des gewebten Stoffs getroffen werden.


Darauf sollten Sie beim Daunenschlafsack kaufen achten!

Achten Sie beim Daunenschlafsack kaufen auf das Mischungsverhältnis der Füllung. Hirbei ist auch die damit verbundene Füllkraft zu beachten. Diese Faktoren bestimmen letztendlich die Wärmeisolation des Schlafsacks und damit wie warm Sie schlafen. Die Füllkraft (fillpower) gibt die Qualität der Daunen und Federn an. Sie gibt das Verhältnis zwischen Daunen und des Gewichts an. Ein „guter“ Wert liegt hier bei 500 cuin, ein sehr guter bei 650 cuin. Je höher dieser Wert ist, desto besser ist am Ende der Isolationswert. Hersteller verzichten gerne auf die Angabe der Füllkraft oder auch fillpower. Wir von schlafsack-tester empfehlen Ihnen, keinen Daunenschlafsack von einem Hersteller zu kaufen, welcher diese Angabe nicht macht. Allerdings ist dies sehr schwer einzuhalten, da kaum ein Hersteller diesen Wert angibt. Hinzu kommen allgemein ungenau und undeutliche Angaben oder eine schlechte Übersetzung zum Daunenschlafsack. Das hat uns leider oft enttäuscht. Wir hoffen wir konnten Ihnen mit unserem Daunenschlafsack Test helfen.

Daunenschlafsack Test Ausrufezeichen

Sie können uns mit einem Klick auf das @ unterstützen.